Home / frisuren / Herzlich Willkommen zum #Darmdonnerstag Diese Woche hatte ich wieder einen Besuc…

Herzlich Willkommen zum #Darmdonnerstag Diese Woche hatte ich wieder einen Besuc…

Herzlich Willkommen zum #Darmdonnerstag
Diese Woche hatte ich wieder einen Besuch bei meinem Gastroenterologen des Vertrauens. Leider bin ich mit nicht so erfreulichen Nachrichten nach Hause geschickt worden. Mir war schon vor meinem Besuch klar, dass es auch heute kein Wundermittel geben wird – Mr. Crohn und ich werden keine getrennten Wege gehen. Mein Wunsch wäre es, einfach mal in die Remissionsphase zu gehen.
Ich habe einen kortisonabhängigen Krankheitsverlauf. Das heißt: Medikamente wie Humira, Entyvio und jetzt auch Azathioprin schlagen bei mir nicht an. Bis jetzt half mir nur Prednisolon und von diesem Teufelszeug würde ich gerne wegkommen. Jetzt bin ich bei 5mg Prednisolon angekommen, also kurz vorm Absetzen und es kommt wie es kommen muss: Die Beschwerden werden wieder schlimmer. Zum Verzweifeln.
Dieser blöde Nomade in meinem Darm will einfach nicht weiterziehen. Meine Ärzte und ich überlegen uns nun, ihn mit Stelara in die Ecke zu treiben. Hat von euch schon jemand Erfahrungen damit gemacht?
Sollte das nicht helfen wird es langsam eng, denn uns gehen die Möglichkeiten aus – tolle Aussichten.
Entschuldigt meinen sehr negativen Beitrag an einem schönen, sonnigen Tag, aber genau das bin ich. Mal bin ich glücklich und zufrieden und mal würde ich gerne aufgeben und resignieren, auch wenn ich weiß, dass das keine Option ist.
Wir alle dürfen sauer, enttäuscht, wütend und frustriert sein.
Wir alle dürfen uns immer wieder die Frage stellen – warum ich?
Wir alle dürfen trotzdem glücklich sein und unsere Krankheit auch einmal vergessen.
Aber wir geben nie auf.•


#morbuscrohn #crohnie #crohnfighter #medikamente #mama #mum #lebenmitkind #mumblogger #mumlife #ced #frisuren #haare #hair

View this post on Instagram

Herzlich Willkommen zum #Darmdonnerstag Diese Woche hatte ich wieder einen Besuch bei meinem Gastroenterologen des Vertrauens. Leider bin ich mit nicht so erfreulichen Nachrichten nach Hause geschickt worden. Mir war schon vor meinem Besuch klar, dass es auch heute kein Wundermittel geben wird – Mr. Crohn und ich werden keine getrennten Wege gehen. Mein Wunsch wäre es, einfach mal in die Remissionsphase zu gehen. Ich habe einen kortisonabhängigen Krankheitsverlauf. Das heißt: Medikamente wie Humira, Entyvio und jetzt auch Azathioprin schlagen bei mir nicht an. Bis jetzt half mir nur Prednisolon und von diesem Teufelszeug würde ich gerne wegkommen. Jetzt bin ich bei 5mg Prednisolon angekommen, also kurz vorm Absetzen und es kommt wie es kommen muss: Die Beschwerden werden wieder schlimmer. Zum Verzweifeln. Dieser blöde Nomade in meinem Darm will einfach nicht weiterziehen. Meine Ärzte und ich überlegen uns nun, ihn mit Stelara in die Ecke zu treiben. Hat von euch schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Sollte das nicht helfen wird es langsam eng, denn uns gehen die Möglichkeiten aus – tolle Aussichten. Entschuldigt meinen sehr negativen Beitrag an einem schönen, sonnigen Tag, aber genau das bin ich. Mal bin ich glücklich und zufrieden und mal würde ich gerne aufgeben und resignieren, auch wenn ich weiß, dass das keine Option ist. Wir alle dürfen sauer, enttäuscht, wütend und frustriert sein. Wir alle dürfen uns immer wieder die Frage stellen – warum ich? Wir alle dürfen trotzdem glücklich sein und unsere Krankheit auch einmal vergessen. Aber wir geben nie auf.• • • #morbuscrohn #crohnie #crohnfighter #medikamente #mama #mum #lebenmitkind #mumblogger #mumlife #ced #frisuren #haare #hair

A post shared by Sarina K. (@neppis_mum) on

überprüfe auch

Dutch Mohawk Braid ❤️

Dutch Mohawk Braid ❤️ – MetDaan Dutch Mohawk Braid ❤️ Dutch Mohawk Braid ❤️

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir